Berlin 1932 (1946)

Ein Roman aus der Zeit der großen Arbeitslosigkeit
10,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Die Neue Lese, Berlin
  • 01.01.1946
  • Buch
  • 240 Seiten
  • festgebunden
  • ISBN: SAMMELNUMMER
Buchrücken ergänzt, mit zahlreichen Bibliotheksstempeln, Papier gebräunt

Der Roman ist in seinen Grundzügen im Jahre 1935 geschrieben, obwohl er keine Aussicht hatte, verlegt zu werden. Dem stand seine Tendenz und die Person des Verfassers entgegen. Er wurde trotzdem geschrieben, weil die Not des unbekannten deutschen Arbeitslosen genau so ein Recht auf seine literarische Darstellung hat wie das Erlebnis des unbekannten Soldaten aller Armeen der Welt. Er ist aber auch nicht zuletzt ein modernes Heldenlied auf die Frau unserer Zeit, die nicht in Sentimentalität vergeht, sondern bei aller Empfindsamkeit hart und sachlich ist.  (aus dem Nachwort des Autors)
Heinz Rein (1906-1991) arbeitete in den Zwanzigerjahren nach einer Banklehre als Bankangestellter. Später war er auch als Sportjournalist tätig. 1933 wurde der politisch links engagierte Autor arbeitslos; die nationalsozialistischen Machthaber erlegten ihm ein Schreibverbot auf. Zeitweise befand sich Rein in Gestapohaft und musste Zwangsarbeit leisten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war er in einer Gemeindeverwaltung und anschließend bis 1947 in Berlin als Referent für Literatur in der deutschen Verwaltung der Sowjetischen Besatzungszone tätig. Danach lebte er als freier Schriftsteller in der DDR. Nach dem Bruch mit der SED in den frühen 1950er Jahren übersiedelte er nach Westdeutschland. Dort lebte er bis zu seinem Tod in Baden-Baden.

Heinz Rein verfasste anfangs Romane und Erzählungen, deren Handlung vorwiegend in der Zeitgeschichte angesiedelt ist. Mit seinen Büchern über Kriegsende und unmittelbare Nachkriegszeit in Berlin ist er ein ostdeutscher Vertreter der Trümmerliteratur. In der DDR wurden seine Bücher teilweise nur unter Schwierigkeiten und mit Verzögerung gedruckt. Nach seinem Wechsel in den Westen schrieb er vorwiegend Kurzgeschichten, aber auch Satiren und Kabaretttexte. 
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche