Beiträge zur Soziologie der sozialistischen Idee (1973)

7,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Focus-Verlag, Wiesbaden
  • 01.01.1973
  • Buch
  • 140 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: SAMMELNUMMER
mit Stempel am Titelblatt, sonst sehr gutes Exemplar

ISBN 3-920352-56-4

Persönliche Freiheit und gesellschaftliches Interesse müssen nicht miteinander im Widerspruch stehen, können aber als Widerspruch in jeder Person erscheinen. Harmonisierung von persönlicher Freiheit und gesellschaftlichen Anforderungen wie sie einer sozialistischen Kulturauffassung angestrebt wird, verlangt eine ganz andere Betonung des Verhaltens. Ihr kann nicht genüge getan werden durch organisatorische Zugehörigkeit und Propaganda für ein bestimmtes Ziel. Sie bedarf der Ausrichtung und Stellungnahme im Alltag. Die sozialistische Idee als Feierabendbekenntnis zu einem Erlösungsideal sollte der Vergangenheit angehören. Sie hatte die Spaltung zwischen politischem und privatem Menschen nicht aufgehoben;  so konnte sie nicht wirklich umwälzende Praxis werden. Sozialistisches Denken strebt danach, dass privates Verhalten sozialistisch wird.
Henry Jacoby (Vor der Emigration: Heinz Jacoby, Pseudonym: Sebastian Franck) (* 3. August 1905 in Berlin; † 17. Juni 1986 in Genf) war ein deutscher Sozialarbeiter, Journalist und Schriftsteller.

Jacoby besuchte bis 1920 das Schiller-Gymnasium in Berlin-Charlottenburg, musste dann aber eine Lehre als Drucker antreten. Schon während des Weltkrieges wurde er zum Pazifisten, auch durch die Lektüre der von Georg Friedrich Nicolai veröffentlichten antimilitaristischen Schriften. Er arbeitete in den frühen 1920er-Jahren am Aufbau des Anti-Kriegs-Museums in Berlin mit und war bis 1927 Leiter des dazugehörigen Verlages. 1923 begegnet er dem sozialistischen Theoretiker Otto Rühle, der ihn stark beeinflusste und ihn auch mit der Individualpsychologie Alfred Adlers bekannt machte. Der ausgebildete Sozialarbeiter war Mitglied der KPD und schrieb 1931 zwei Beiträge für die "Weltbühne". 1933 wurde er inhaftiert und emigrierte 1936 nach der Haftentlassung über die Tschechoslowakei, Frankreich (wo er 1939 interniert wurde) und Großbritannien in die USA (1941). Von 1945 bis 1968 war Jacoby Angestellter der Food and Agriculture Organization der UNO in Washington, Rom und Genf. Danach war er freier Schriftsteller und für Amnesty International tätig.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche