Die Entwicklungstendenzen der kapitalistischen Wirtschaft (1971)

3,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Makol Verlag, Frankfurt
  • 01.01.1971
  • Buch
  • 61 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: SAMMELNUMMER
guter Zustand

Die Wiederveröffentlichung der Braunthalschen Schrift ist ein weiterer Schritt der Dokumentation der politischen und theoretischen Rezeptionsgeschichte der Reproduktionsproblematik des Marxschen "Kapital" und der daraus abgeleiteten Strategien der Arbeiterklasse in den zwanziger und dreißiger Jahren. Die Diskussion darüber, ob die Marxsche "ökonomische" Theorie eine Zusammenbruchs- oder Konzentrationstheorie sei, wurde - beginnend um die Jahrhundertwende - mit einer politischen Vehemenz geführt, die heute kaum noch nachvollziehbar ist. Die stärkste Position in der internationalen Strategien-Diskussion über die Entwicklungstendenzen der kapitalistischen Wirtschaft vertraten die Bolschewiki, denn für sie war, kraft der historischen und politischen Faktizität der Oktoberrevolution, der nicht mehr allein theoretisch zu klärende, sondern empirisch existierende Zusammenbruch des kapitalistischen Systems weltgeschichtlich gegeben. Die Mythologisierung der Oktoberrevolution führte aber zu verdinglichten Interpretationen der kapitalistischen Ökonomie und zu politischen Zusammenbruchsannahmen, die zu jener, formuliert in außerökonomischen Kategorien, eher transzendent als immanent sind.
Braunthal kritisiert nun aber nicht die bolschewistischen Zusammenbruchstheoreme, sondern die linkssozialistischen, deren systematischen Konstrukte in den marxistischen Nachfolgetheorien von Rosa Luxemburg und Fritz Sternberg ihren Ausdruck fanden. Ihre Gestalt ist für ihn die einzig relevante Zusammenbruchstheorie, von welcher er spricht und die er kritisch bekämpft.
Alfred Braunthal (* 10. Februar 1897 in Wien; † 4. Februar 1980 in Boston, Massachusetts, Vereinigte Staaten) war ein österreichischer Sozialdemokrat, Gewerkschafter und Sozialwissenschaftler. Er befasste sich mit Fragen des Marxismus sowie mit Gegenständen der Beschäftigungs-, Gewerkschafts- und Lohnpolitik. Er war der Vater des Politologen Gerard Braunthal.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche