Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. und 20. Jahrhunderts 2 Bde.

70,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Meiner
  • 01.01.2017
  • Buch
  • XII, 990 Seiten
  • festgebunden
  • ISBN: 978-3-7873-3133-8
Es ist kein Zufall, dass mit den wirkmächtigen Destruktionsversuchen der philosophischen Fachsprache von Heidegger über Wittgenstein bis hin zur Postmoderne das Denken sich im 20. Jahrhundert neu justiert – und zwar um Begriffe, deren semantischer Gehalt sich vielleicht nur in und durch Grenzbestimmungen und Grenzüberschreitungen aufdecken lässt.

Im 19. Jahrhundert wird das Denken mehr als in vorangegangenen Epochen von Begriffen geprägt, die die öffentlichen Debatten bestimmen, von solchen der Wissenschaften wie denen der Politik. Viele Termini werden über den engeren fachlichen Rahmen hinaus populär: Wer spricht nicht um 1900 in vielfältiger Bedeutung von ›Energie‹, ›Entwicklung‹, ›Mechanisierung‹, ›Unbewusstem‹ etc. Solche Begriffe werden, sobald sie aus ihrem ursprünglichen Kontext heraustreten, schnell universal, damit aber auch unscharf.
 
Die das 20. Jahrhundert prägenden Leitbegriffe waren vorher zumeist bereits vorhanden, aber viele Begriffe erhalten jetzt ein neues Gewicht; andere bekommen einen neuen Stellenwert. Vor allem sind die Phänomene der Verzeitlichung und Ideologisierung der politisch-sozialen Termini, die Reinhart Koselleck für deren Umbruch in der Zeit zwischen 1750 und 1830 verantwortlich machte, auch für das 20. Jahrhundert zu konstatieren. Innerhalb dieses Rahmens lassen sich Veränderungen feststellen, die sich im Laufe des vergangenen Jahrhunderts abzeichnen und – vor allem nach 1989 – verstärkt haben.

Schlüsselbegriffe können das komplexe Denken der jeweiligen Epoche als ein verwobenes dechiffrieren helfen. Sie markieren zugleich die impliziten Grenzen dieses Denkens, das nicht selten alle Schranken niederzureißen suchte.

Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. Jahrhunderts: Begriff, Bewusstsein, Bildung, Bürgertum, Dialektik, Energie, Entfremdung, Entwicklung, Geist, Geschichte, Klasse, Kritik, Mechanismus, Nation, Partei, Politische Freiheit, Revolution, Unbewusstes, Volk, Weltanschauung, Wille und Wissenschaft.

Schlüsselbegriffe der Philosophie des 20. Jahrhunderts: Anderer, Aufklärung, Bedeutung und Sinn, Bild, Dialog, Gerechtigkeit, Gemeinschaft - Gesellschaft, Identität, Krise, Kultur, Leben, Leib - Körper, Macht, Medium, Mensch - Dasein, Metapher, Paradigma, Schuld, Sein - Existenz, Selbstbestimmung, Sprache, Struktur, Symbol - Zeichen, System, Utopie - Zukunft, Verantwortung, Verstehen
Prof. Dr. Christian Bermes ist Leiter des Instituts für Philosophie an der Universität Koblenz-Landau. Sprecher des Forschungsschwerpunkts ›Kulturelle Orientierung und normative Bindung‹ und der Graduiertenschule ›Herausforderung Leben‹, Mitherausgeber des ›Archiv für Begriffsgeschichte‹, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung. Arbeitsschwerpunkte: Phänomenologie, Sprachphilosophie, Philosophische Anthropologie, Kulturphilosophie, Moralphilosophie.

Ulrich Dierse war Kustos am Historischen Wörterbuch der Philosophie. Er ist Mitherausgeber des Archivs für Begriffsgeschichte und Akademischer Rat i. R. an der Universität Bochum.
 
Annika Hand ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Campus Landau der Universität Koblenz-Landau und Redakteurin des Archivs für Begriffsgeschichte.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche