Das Problem moralischen Wissens

Ethischer Relationalismus in Anschluss an Hegel
39,99 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Transcript
  • 10.07.2017
  • Buch
  • 334 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-8376-4003-8
  • AutorInnen: Heusinger von Waldegge Florian
  • Buchtitel: Das Problem moralischen Wissens
  • Untertitel: Ethischer Relationalismus in Anschluss an Hegel
  • ISBN: 978-3-8376-4003-8
  • Verlag: Transcript
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 334
  • Erscheinung: 10.07.2017
  • Einband: kartoniert
  • Auflage: 1. Auflage
Gibt es objektive Werte oder Wertüberzeugungen? Worin manifestieren sie sich? In diesen Fragen besteht das Problem moralischen Wissens. Die etablierten metaethischen Theorien beanspruchen zwar plausible Antworten geben zu können, halten dabei jedoch an zwei problematischen Voraussetzungen fest: Ihnen liegt explizit oder implizit ein propositionaler Wissensbegriff und eine Dichotomie von Fakten und Werten zugrunde. In Anschluss an die Philosophie Hegels entwickelt Florian Heusinger von Waldegge ein alternatives Theorieangebot, das die Dogmen der Moralphilosophie hinter sich lässt, ohne eine relativistische oder nonkognitivistische Rückzugsposition einnehmen zu müssen.
Florian Heusinger von Waldegge, geb. 1983, arbeitet im interdisziplinären Forschungsprojekt »Internet und seelische Gesundheit« am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der Universität Tübingen. Seine Arbeits- und Interessenschwerpunkte liegen in den Bereichen der Metaethik, der anwendungsbezogenen Ethik, der Technik- und Sozialphilosophie sowie der Politischen Theorie und -Ideengeschichte.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche