Die Rojava Revolution

15,50 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Zambon
  • 15.03.2017
  • Buch
  • 248 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-88975-262-8
Ein Buch über Rojava, das heute erscheint, kann in keiner Weise abgeschlossen sein. Alles ist in voller Bewegung. Leider ist der Ausgang der Geschichte nun in erster Linie von den militärischen Erfolgen anderer, nicht-kurdischer und nicht-syrischer Parteien bestimmt.

Warum es sich lohnt, jetzt darüber zu berichten, ohne sich über die Überlebenschancen eines Autonomen Rojava unnötig den Kopf zu zerbrechen, ist die Faszination, die Rojava auf die  ́Linke ́ im weitesten Sinn in Europa wie in der Türkei heute ausübt. Die Auflehnung der kurdischen Bevölkerung dieses Gebietes gegen Bedrohung und Unterdrückung durch die Schlächter des sogenannten Islamischen Staates (IS) und Banden wie Al-Nusra und der „Freien Syrischen Armee“, die Bewaffnung und Organisierung der Partisaneneinheiten, die militante Verteidigung der Dörfer und Städte, in erster Linie natürlich Kobane, führten zu einem Erfolg, den kaum jemand für möglich gehalten hatte. Und es war nicht nur Protest und Widerstand, man ging in die Offensive: Autonomie des Gebietes von Rojava, praktische Umsetzung basisdemokratischer Prinzipien, Selbstverwaltung und Selbstbestimmung, echte Demokratie, und besonders wichtig: die Emanzipation der Frauen.

Für das manipulierte „postmoderne“ Bewusstsein mit seiner apokalyptischen Grundüberzeugung klingt all dies so seltsam. Man hatte sich doch schon längst davon überzeugen lassen, dass es keinen anderen Gott gibt, außer dem globalisierten Kapitalismus in eternitate, und keinen anderen Lebensinhalt als die Hingabe an den Warenfetischismus in extremis. Solidarität und Opferbereitschaft, Selbstorganisation und Masseninitiative schienen nicht mehr von dieser Welt zu sein. Es erinnerte an Legenden und Erzählungen aus früheren Zeiten, als die Menschen noch zusammenhielten und gemeinsam ihre Interessen vertraten, ja dafür kämpften, anstatt immer nur zu versuchen, sich als isolierter Einzelner am besten zu verkaufen.

Aber gerade deswegen, weil Rojava so viel Bedeutung zugemessen wird - im letzten Jahr schickten zehn linke türkische Organisationen Partisanen nach Rojava und ein Inter-nationales Bataillon nach dem Vorbild der InterBrigaden des Spanischen Bürgerkriegs gegen die Faschisten 1936 wurde aufgestellt - sollte man nicht die Realität vergessen, sollte man trotz aller Sympathie nicht Analyse- und Kritikfähigkeit auf Eis legen. Es wäre schade.
Noch politisch unentschlossen, als sie ihr Studium begann, verließ sie die Universität als Sozialistin. Sie besuchte die TH für Stadtplanung, machte ihren Abschluss als Ingenieurin und arbeitete als sozialistische Journalistin. Allerdings hatte sie damals nicht den Eindruck, als hätte sie schon etwas Nennenswertes geschrieben. Den Grund sah sie darin, dass ihre Arbeit lediglich daraus bestand, über die Erfahrungen anderer zu berichten. So beschränkten sich beispielsweise ihre Quellen und Erfahrungen zu ihrem Bericht über die berüchtigten Gefängnisse von Diyarbakir und zu den daraus entstandenen Büchern „Söz ucar, yazi kalir“ (das Gesprochene verfliegt, das Geschrieben bleibt) und „Medreseden 5 no’luya Nuri Yoldas“ (Genosse Nuri, Nr.5 der Medrese (der islamischen Schule) auf Berichte und Erzählungen des Insassen und Aktivisten Nuri Duruk und seiner Familie. Berührt und erschüttert durch diese Berichte fühlte sie sich den weiblichen Kämpfern in der Guerilla verpflichtet und machte sich auf den Weg um sie zu erreichen. Nach dieser Reise entstand „Im Krieg, im Frieden, in Freiheit, in Liebe“ und das Buch „Dagin Kadin Hali“ (Frauen in der Guerilla auf den Bergen) erschien. Nach Ihrer Rückkehr aus Rojava, mit dem Eindruck „nun habe ich mir nichts mehr vorzuwerfen“, entstand das Buch „Devrimin Rojava Hali“ (Die Revolution von Rojava).
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche