Die Geschichte der Spekulationsblasen

Die Psychologie hinter vier Jahrhunderten Gier und Panik an der Börse
20,50 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Börsenbuch
  • 19.03.2020
  • Buch
  • 128 Seiten
  • gebunden mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-86470-677-6
Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanzkatastrophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Galbraith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.
John Kenneth ­Gal­braith (1908-2006) gilt als einer der einflussreichsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Er promovierte an der University of California, Berkeley und lehrte an der Harvard University sowie der Princeton University. Galbraith beriet John F. Kennedy und wurde 1961 von diesem zum Botschafter in Indien ernannt. Galbraith, John Kenneth: John Kenneth ­Gal­braith (1908-2006) gilt als einer der einflussreichsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Er promovierte an der University of California, Berkeley und lehrte an der Harvard University sowie der Princeton University. Galbraith beriet John F. Kennedy und wurde 1961 von diesem zum Botschafter in Indien ernannt.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche