Einer im Vordergrund - Taras Borodajkewycz (1966)

Eine Dokumentation
8,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Europa Verlag, Wien
  • 01.01.1966
  • Antiquarisches Buch
  • 307 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: AR
  • Buchtitel: Einer im Vordergrund - Taras Borodajkewycz (1966)
  • Untertitel: Eine Dokumentation
  • ISBN: AR
  • Verlag: Europa Verlag, Wien
  • Produktart: Antiquarisches Buch
  • Seiten: 307
  • Erscheinung: 01.01.1966
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): Österreichprofile
  • Auflage: 1. Auflage
Einband leicht berieben, Besitzerstempel, gutes Exemplar

Der umstrittene Professor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Hochschule für Welthandel in Wien, Dr. Taras Borodajkewycz, hat ungeachtet seiner bewegten aber eindeutigen politischen Vergangenheit jahrelang seinen Studenten ein Geschichts- und Gesellschaftsbild vermittelt, das der Verherrlichung des Nationalsozialismus diente und den Rassenwahn und die Intoleranz dieses Systems rechtfertigte. Die österreichische Nation bezeichnete dieser Hochschullehrer als ein "Geflunker".
Dr. Borodajkewycz war 1934 der illegalen NSDAP beigetreten, bewährte sich aber gleichzeitig als Anhänger des Systems Dollfuß-Schuschnigg und organisierte Katholikentage. Nach 1945 stand er als Wissenschaftler im Dienste der sowjetischen Besatzungsmacht und war 1949 der Österreichischen Volkspartei behilflich, politische Kontakte mit belasteten führenden Nationalsozialisten herzustellen.
Ein verhältnismäßig bescheidener Anlass rückte die Tätigkeit dieses Hochschullehrers in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion: Der damalige Studentenfunktionär Dr. Heinz Fischer hatte Borodajkewycz in der Presse angegriffen, und dieser brachte die Ehrenbeleidigungsklage ein. Er gewann den Prozess in erster Instanz. Die Lawine war aber nicht mehr aufzuhalten. Eine Anfrage sozialistischer Parlamentsabgeordneter an den zuständigen Minister, eine Fernsehsendung, eine vieldiskutierte Kabarettnummer hielten die Öffentlichkeit in Bewegung. Bei Straßendemonstrationen für und gegen Borodajkewycz wurde ein Manifestant von einem jungen Rechtsextremisten getötet. Der Täter wurde verurteilt, war aber bei Erscheinen dieses Buches bereits wieder frei. Die zuständigen Unterrichtsbehörden verschleppten das Verfahren gegen Borodajkewycz länger als ein Jahr, bis sie zu der längst fälligen Entscheidung kamen, den antiösterreichischen Hochschullehrer, gegen den schließlich auch das Gericht entschieden hatte, in den Ruhestand zu versetzen.
Dr. Heinz Fischer stellt den "Fall TB" leidenschaftslos und mit sparsamem Kommentar an Hand von Dokumenten, die den persönlichen Werdegang, die wechselvolle politische Karriere und die Lehrtätigkeit eines österreichischen Hochschulprofessors wiedergeben, dar. Der "Fall TB" ist abgeschlossen. Aber Dr. Borodajkewycz ist nur einer von vielen.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche