Frauenbewegung und Feminismus

Eine Geschichte seit 1789
10,30 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: C.H.Beck
  • 17.09.2020
  • Buch
  • 144 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-406-75810-2
  • AutorInnen: Ute Gerhard
  • Buchtitel: Frauenbewegung und Feminismus
  • Untertitel: Eine Geschichte seit 1789
  • ISBN: 978-3-406-75810-2
  • Verlag: C.H.Beck
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 144
  • Erscheinung: 17.09.2020
  • Einband: kartoniert
  • Reihe (Titel): Beck Wissen
  • Bandnummer: 2463
  • Auflage: 4., aktualisierte und erweiterte Auflage
  • Format: 118 x 180 mm

Beginnend mit dem Aufbruch der Frauen 1789 stellt dieses Buch die Geschichte der Frauenbewegung bis heute vor: den Anfang organisierter sozialer Bewegungen nach der 1848er Revolution; die Höhepunkte ihres öffentlichen Wirkens um 1900; den Aufstieg von Frauen zu gleichberechtigten Staatsbürgerinnen nach dem Ersten Weltkrieg; den Aufbruch zu einem «neuen» Feminismus nach 1970; und schließlich die Situation der Frauen und des Feminismus sowie die Veränderung der Geschlechterverhältnisse seit der Jahrtausendwende.

Einleitung

1. Zeitenwende in den Geschlechterbeziehungen: Die Französische Revolution
Geschlechterstreit und Aufklärung
Verteidiger und Pionier_innen
Auswirkungen und Ende der Revolution

2. Die Freiheitsbewegungen um die 1848er Revolution
Frauen in der neuen politischen Öffentlichkeit
Die Frauen-Zeitung als Sprachrohr einer ersten Frauenbewegung
Frauenvereine
Nach dem März
Nachklang, Spuren und Verbindungslinien

3. Die hohe Zeit der Frauenbewegungen und ihrer Organisationen
Übergänge und Neuanfänge
Trennlinien
Arbeiter und Frauenbewegung
Einzelne Vorkämpferinnen
Aufschwung und Profilierung
Sternstunde oder verpasste Gelegenheit: Der Kongress 1896
Themen und Debatten
Internationales und Krieg

4. Zwischen und nach den Weltkriegen: 1919 bis 1949
Wahlen und Wahlergebnisse
«Wohlfahrtsfeminismus»
Internationale Beziehungen und nationale Entwicklung im BDF
Krise und Auflösung des BDF
Unterm National sozialismus
Erste Nachkriegszeit

5. Die Neue Frauenbewegung
Aufbruch zu einer Neuen Frauenbewegung
Feministische Öffentlichkeiten und Projekte
Autonomie oder Institution
Die ostdeutsche Frauenbewegung

6. Feminismen nach 1989
Gleichstellungspolitik
Geschlechterforschung
Alltäglicher Feminismus oder Bewegung?

Literatur
Personenregister

Ute Gerhard, em. Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung, war die erste Inhaberin eines Lehrstuhls für Frauen- und Geschlechterforschung in Deutschland.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche