Die kulturelle Unterscheidung

Elemente einer Philosophie des Kulturellen
20,10 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Argument
  • 01.04.2011
  • Buch
  • 336 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-88619-409-4
  • AutorInnen: Wolfgang Fritz Haug
  • Buchtitel: Die kulturelle Unterscheidung
  • Untertitel: Elemente einer Philosophie des Kulturellen
  • ISBN: 978-3-88619-409-4
  • Verlag: Argument
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 336
  • Erscheinung: 01.04.2011
  • Einband: Paperback
  • Format: 135 x 210 mm

»Der Mensch lebt nicht vom Brot allein«. Der Ausspruch verweist auf ein Mehr, vielleicht ein Höheres, auf etwas, das dem bloß Notwendigen abgerungen ist. Wäre dies das Kulturelle? Aber »Kultur ist, wie der Mensch lebt und arbeitet«, konterte der Gewerkschaftsbund. Damit bahnte er den Weg, das mit Hoffnung Besetzte fürs werktägliche Leben einzufordern. Pierre Bourdieu führte vor, dass man »kulturelles Kapital« braucht, um nach Oben zu kommen. Und war nicht »die ökonomisch-politische Machtwelt um uns«, wie Ernst Bloch gesagt hat, »lang so falsch erleuchtet von "Kultur als der wesenlosen Luxusatmosphäre der Oberschicht«?

Auf diesem mehrfach umkämpften Terrain das originär kulturelle Moment freizulegen, um es der Vereinnahmung durch Ideologie und Unterhaltungsgeschäft zu entwinden - darum geht es bei den »Elementen einer Philosophie des Kulturellen«. Ausgerüstet mit Antonio Gramscis »Politik des Kulturellen« nehmen sie den Kritikverlust der Cultural Studies und den Stand der materialistischen Kulturtheorie unter die Lupe. Sie begleiten die Archäologen bei ihren Ausgrabungen der Reste dessen, was irreführend »materielle Kultur« genannt wird. Sie folgen den »Leistungsträgern« ins Fitness-Center, untersuchen das Tauziehen zwischen Warenästhetik, Ideologie und den jugendlichen »Insubordinationskulturen«. Und sie erkunden die abenteuerliche Dialektik der »Jeanskultur«. Dabei zeigt sich, wie ein klarer Begriff des Kulturellen den Kämpfen um Handlungsfähigkeit und Sinn auf die Sprünge helfen kann.

Prof. Dr. Wolfgang Fritz Haug, geboren 1936, wurde mit seiner 'Kritik der Warenästhetik' berühmt, die ihn neben den legendären ›Kapital‹-Vorlesungen und seinem editorischen Großprojekt 'Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus' auch international bekannt machte.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche