In Arbeit: Demokratie

Feministische Perspektiven auf Emanzipation und Demokratisierung
30,80 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Westfälisches Dampfboot
  • 13.08.2014
  • Buch
  • 275 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-89691-968-7
  • Buchtitel: In Arbeit: Demokratie
  • Untertitel: Feministische Perspektiven auf Emanzipation und Demokratisierung
  • ISBN: 978-3-89691-968-7
  • Verlag: Westfälisches Dampfboot
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 275
  • Erscheinung: 13.08.2014
  • Einband: Paperback
  • Reihe (Titel): Arbeit - Demokratie - Geschlecht
  • Bandnummer: 19
Die Rede von der Krise „der“ Demokratie ist derzeit in aller Munde. Nur selten verbinden sich dabei die kritischen Analysen zur Demokratie mit einer Kritik der Arbeits- und Geschlechterverhältnisse. Die in diesem Sammelband gebündelten Beiträge aus dem Umfeld des Marburger Genderkollegs fragen vor diesem Hintergrund aus feministischer Perspektive nach Potentialen und Blockaden einer umfassenden Demokratisierung von Gesellschaft. Dabei wird nicht nur die gegenwärtige Ausgestaltung von Arbeits- und Geschlechterverhältnissen auf emanzipationsermöglichende oder -verhindernde Prozesse befragt. Vielmehr wird „Demokratie“ selbst auch kritisch auf ihre Rolle als Bezugspunkt für feministische Wissenschaft und Kritik diskutiert.
Ortrun Brand, geb. 1978, Diplom-Politikwissenschaftlerin, Doktorandin im interdisziplinären Promotionskolleg „Geschlechterverhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Organisation und Demokratie“ der Philipps-Universität Marburg. Arbeitsschwerpunkte: Arbeits(markt)- und Sozialpolitik, Raumforschung, Geschlechterforschung, feministische Theorie.
 
Mirjam Dierkes, geb. 1979, M.A., studierte Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft sowie Politikwissenschaft. Politikwissenschaftliche Promotion im Rahmen des interdisziplinären Promotionskollegs „Geschlechterverhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Organisation und Demokratie“. Aktuell wiss. Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Männer zwischen Erwerbstätigkeit und Pflege“ am Institut für Politikwissenschaft der Universität Gießen/Arbeitsstelle Gender Studies. Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich feministische und politische Theorie (insbesondere Utopietheorie), alternative Ökonomie, Arbeit und Care.

Tina Jung, geb. 1979, M.A., studierte Politikwissenschaft und Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft und promoviert über das Kritikverständnis feministischer und Kritischer Theorie. Derzeit Promovendin im interdisziplinären Promotionskolleg „Geschlechterverhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Organisation und Demokratie der Universität Marburg. Forschungs- und Lehrtätigkeit im Bereich feministische und politische Theorie, kritische Gesellschaftstheorie, Geschlechter- und Gleichstellungspolitik, Science Studies.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche