Vaterland

Eine Familiengeschichte zwischen Jugoslawien und Kanada
25,70 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: avant-verlag
  • 13.03.2015
  • Buch
  • 156 Seiten
  • Hardcover
  • ISBN: 978-3-945034-16-3
1975 flieht Nina Bunjevacs Mutter aus ihrer Ehe und aus ihrer Wahlheimat Kanada und kehrt mit ihren zwei Töchtern in das sozialistische Jugoslawien zurück, um bei ihren Eltern zu leben. Ihr Ehemann Peter ist ein fanatischer Antikommunist, der nach dem II. Weltkrieg gezwungen war, Jugoslawien zu verlassen. In Kanada verfolgt er seine politische Agenda weiterhin und schließt sich einer terroristischen Gruppe an, die für mehrere Bombenanschläge auf jugoslawische Vertretungen und Tito-Sympathisanten in Nordamerika verantwortlich ist. Dann im Jahre 1977, während seine Familie immer noch in Jugoslawien lebt, trifft ein Telegramm ein, in dem mitgeteilt wird, dass Peter und zwei seiner Komplizen durch eine vorzeitig ausgelöste Explosion ums Leben gekommen sind ...

Die eindringliche Graphic Novel Vaterland porträtiert die Geschichte Jugoslawiens im 20. Jahrhundert aus einer humanistischen Perspektive und beschreibt dabei die Suche einer Tochter nach ihrem Vater. Nina Bunjevac besticht in ihrem bislang persönlichsten Werk durch schonungslose Offenheit und präzise Schwarz-Weiß-Bilder.

Vaterland wird sich als neues Meisterwerk unter die besten Augenzeugen-Comics einreihen.


Nina Bunjevac (*1974 in Toronto) begann ihre künstlerische Ausbildung in Jugoslawien an der Djordje Krstic-Hochschule für angewandte Kunst in Belgrad. 1990 zog sie zurück nach Toronto, Kanada, und setzte dort ihr Kunststudium an der Central Technical School fort, das sie 1997 in den Fächern Grafik und Malerei abschloss. Ursprünglich Malerin, Bildhauerin und Kunstlehrerin fand Nina ihre Berufung als Comiczeichnerin.

Nina Bunjevacs Comics sind in vielen lokalen und internationalen Publikationen erschienen: Komikaze (Kroatien), Black (Italien), Giuda (Italien), Stripburger (Slowenien), Zone 5300 (Niederlande), Stripolis (Serbien), ArtReview (GB), Asiatrome/Le Dernier Cri (Frankreich), Broken Pencil, Exil, Taddle Creek (Kanada), Mineshaft und Best American Comics (USA).

Ihre Debutalbum Heartless, eine Sammlung von Kurzgeschichten, erschien im September 2012 bei Fantagraphics, ihr zweites Buch Fatherland im September 2014 bei Jonathan Cape.

2011 erhielt Nina auf der 11. Internationalen Biennale der Illustration die Goldene Feder Belgrads für ihr Cover des Buches „Balkan-Frauen im Comic“, 2013 wurde ihr der Doug-Wright-Award in der Kategorie „Spotlight“ verliehen.


Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche