Globale Ungleichgewichte und soziale Transformationen

Beiträge von Dieter Boris aus 50 Jahren zu Lateinamerika, Klassenanalyse und Bewegungspolitik
29,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Mandelbaum
  • 30.06.2018
  • Buch
  • 376 Seiten
  • Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-85476-825-8
  • Buchtitel: Globale Ungleichgewichte und soziale Transformationen
  • Untertitel: Beiträge von Dieter Boris aus 50 Jahren zu Lateinamerika, Klassenanalyse und Bewegungspolitik
  • ISBN: 978-3-85476-825-8
  • Verlag: Mandelbaum
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 376
  • Erscheinung: 30.06.2018
  • Einband: Klappenbroschur
  • Auflage: 1. Auflage
Dieter Boris hat die deutschsprachige Entwicklungssozio­logie sowie Debatten um globale Wirtschafts- und Krisenprozesse und gesellschaftliche Entwicklungen in Lateinamerika geprägt. Der Jubiläumsband zu seinem 75. Geburtstag versammelt Texte aus mehreren Jahrzehnten, die jeweils von WeggefährtInnen und FreundInnen kommentiert und eingeordnet werden. Ein Wesenszug seines empirisch orientierten Marxismus ist, dass er sich den konjunkturellen Moden des Wissenschaftsbetriebs entzieht. Dieser Band versammelt Analysen zu der Krisenhaftigkeit globaler Ökonomie und der durch sie verursachten Ungleichheiten. Er analysiert die asymme­trischen Beziehungen als strukturelle Bedingungen für gesellschaftliche Konflikte, Veränderungen der Sozialstruktur, soziale Ungleichheit und politische Artikulation. Die Texte ­helfen, aktuelle Transformationsprozesse zu ­verstehen und Alternativen zu denken.

Johannes Schulten betreibt (gemeinsam mit Jörn Boewe) das Journalistenbüro work in progress. Er beschäftigt sich u. a. mit gewerkschaftlichen Kämpfen bei Amazon.

Patrick Eser ist Politikwissenschaftler und Romanist, z. Zt. Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Uni­versidad Nacional de La Plata (Argentinien) und forscht zu lateinamerikanischen Großstadtfiktionen, Populismus und Nationalismus sowie zur Darstellung politischer Gewalt in fiktionalen Medien.

Alke Jenss ist Senior Researcher am Arnold-Bergstraesser-Institut in Freiburg und forscht zu Staat und Konflikt in Lateinamerika, städtischen, staatlichen und transnationalen Dynamiken in der Sicherheitspolitik und vergleichender politischer Ökonomie.

Anne Tittor ist Soziologin, arbeitet in der BMBF-Nachwuchsgruppe »Bioökonomie und soziale Ungleichheiten« an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und forscht zu Demokratie und Partizipation, transnationalen Verflechtungen sowie Umwelt-, Sozial- und Gesundheitspolitik in Lateinamerika.

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche