Kriegssplitter

Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert
25,70 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • 25.09.2015
  • Buch
  • 400 Seiten
  • festgebunden mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-87134-816-7
Was bedeutet Krieg in unserer Zeit?
Herfried Münklers glänzende Analyse der Gewalt

Die Angst vor einem großen Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Die Kriege in der Ukraine wie im Mittleren und Nahen Osten lassen zweifeln, ob das 20. Jahrhundert tatsächlich als ein «kurzes Jahrhundert» 1989/90 zu Ende gegangen ist - oder nicht vielmehr auf unheilvolle Weise andauert. Wir sehen uns konfrontiert mit ungeahnten Formen der Gewalt, mit Konflikten, die uns näher zu rücken scheinen. Der Krieg ist nicht verschwunden; er hat nur eine neue Gestalt angenommen. Herfried Münkler zeichnet die kulturelle wie politische Evolution der Gewalt von den Weltkriegen des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart nach - und plädiert für eine echte geopolitische Strategie, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

«Herfried Münkler ist ein wandelnder Ein-Mann-Think-Tank.»
DIE ZEIT

«Selten hat man ein gescheiteres und konziseres Buch in der Hand gehalten als dieses.»
DEUTSCHLANDFUNK ÜBER «DIE NEUEN KRIEGE»
Herfried Münkler, geboren 1951, ist Professor für Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Mehrere seiner Bücher gelten mittlerweile als Standardwerke, etwa «Die neuen Kriege» (2002), «Imperien» (2005) und «Die Deutschen und ihre Mythen» (2009), das mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde. Herfried Münklers vielgelobte Darstellung des Ersten Weltkriegs, «Der Große Krieg» (2013), wurde zum Bestseller.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche