Die österreichische Gesellschaft

Sozialstruktur und sozialer Wandel
26,70 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Campus
  • 01.09.2008
  • Buch
  • 484 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-593-38588-4
Auch in den modernen westlichen Gesellschaften treten immer wieder neue Formen der Privilegierung und Benachteiligung auf, die zur Reproduktion von Ungleichheit beitragen. Das Lehrbuch bietet eine Einführung in Grundbegriffe der Sozialstruktur und Theorien der Herausbildung sozialer Klassen und Schichten. Es zeigt die sozialhistorischen Voraussetzungen und Tendenzen der demografischen Entwicklung Österreichs seit Anfang des 20. Jahrhunderts und liefert eine empirische Analyse der Sozialstruktur sowie der Bildungs-, Berufs- und Einkommenschancen im heutigen Österreich. Das Lehrbuch enthält zahlreiche Tabellen und Schaubilder, Kontrollfragen zu den einzelnen Kapiteln und ein Register. Es bietet eine wichtige Grundlage für Studierende der Sozialwissenschaften mit Blick auf die Gesellschaft Österreichs.

Inhalt
Vorwort Kapitel 1: Die Sozialstruktur als ein zentraler Gegenstand der Soziologie 1.1Die Grundtypen soziologischer Analyse 1.2Definition des Begriffs "Sozialstruktur" 1.3Datenquellen für sozialstrukturelle Analysen 1.4Die deskriptive Sozialstrukturanalyse nach Peter M. Blau 1.5Hauptdimensionen der Sozialstruktur 1.6Der Begriff der "Gesellschaft" Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 2: Sozialhistorische Grundlagen und Entwicklung der österreichischen Gesellschaft bis 1950 2.1Einleitung 2.2Grundstrukturen der österreichischen Gesellschaft und ihre historischen Wurzeln a)Die Leitprinzipien einer ständisch-korporativen Gesellschaft b)Historisch-strukturelle Vorläufer der heutigen österreichischen Gesellschaft in der Habsburgermonarchie 2.3Kritische Ereignisse und Phasen in der Entwicklung der österreichischen Gesellschaft seit Mitte des 19. Jahrhunderts a)Einschneidende historische Ereignisse als Katalysatoren der Entwicklung b)Die ständisch-korporative Gesellschaft im Bürgerkrieg: Österreich in der Zwischenkriegszeit 2.4Abschließende Bemerkungen Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 3: Die demographische Entwicklung 3.1Zum Begriff der Bevölkerung, seiner Bedeutung und empirischen Erfassung a)Der Begriff der "Bevölkerung" und seine soziologische und politische Bedeutung b)Grundbegriffe und Methoden zur Erfassung der Bevölkerung und ihrer Veränderung 3.2Theorien und Modelle der Bevölkerungsentwicklung a)Die "Bevölkerungstheorie" von Thomas R. Malthus und andere historische und zeitgenössische Theorien b)Die Begriffe der "Bevölkerungsweise" und des "demographischen Übergangs" c)Die Beziehung zwischen Bevölkerungsentwicklung und gesellschaftlicher Entwicklung in anderen Bereichen 3.3Die längerfristige Entwicklung der Bevölkerung in Österreich und in der Welt a)Die langfristige Entwicklung der Bevölkerung in Österreich b)Die Entwicklung der Weltbevölkerung 3.4Der Übergang zu einer neuen Bevölkerungsweise und Familienstruktur a)Veränderungen in den Prozessen der Bevölkerungsbewegung und Umschichtungen im Bevölkerungsaufbau b)Sozialökonomische, kulturelle und politische Determinanten der Bevölkerungsentwicklung heute c)Veränderungen in den Prozessen der Bevölkerungsbewegung und die neuen Haushalts- und Familienstrukturen 3.5Ein- und Auswanderung und ihre Effekte auf die Bevölkerungs- und Sozialstruktur Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 4: Klassische und neuere soziologische Theorien der sozialen Ungleichheit 4.1Einleitung: Theorien sozialer Ungleichheit aus wissenssoziologischer Perspektive 4.2Neuere Theorien der sozialen Ungleichheit a)Die These von der Auflösung der Klassen und Schichten als dominante Sozialstrukturtheorie in Deutschland b)Klassen- und Schichtungstheorien in Frankreich, Großbritannien und den USA c)Kritische Diskussion der neuen Sozialstrukturtheorien 4.3Klassenbildung und soziale Schichtung als zentrale Mechanismen der Reproduktion sozialer Ungleichheit a)Die Grundbegriffe von Max Weber: Klassen, Stände und Parteien b)Klassenbildung als Prozess sozialer Schließung in unterschiedlichen Typen von Märkten und Organisationen c)Theorie der sozialen Schichtung d)Die Interaktion von Klassenbildung und Schichtung mit Politik und Ideologien in der langfristigen Reproduktion sozialer Ungleichheit 4.4Gleichheit und Gerechtigkeit: Normative Grundlagen der Sozialstrukturanalyse Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 5: Bildungssystem und soziale Ungleichheit 5.1Die Rolle des Bildungssystems in der Reproduktion der sozialen Ungleichheit: Theorien der Bildungsexpansion 5.2Strukturen und Reformen im österreichischen Bildungssystem: Die Beharrungstendenz ständisch-korporativer Elemente 5.3Egalisierung der Chancen oder Statusreproduktion? Befunde zur Entwicklung von Bildungsbeteiligung und Bildungschancen a)Die Entwicklung der Bildungseinrichtungen und Bildungsbeteiligung b)Die soziale Ungleichheit der Bildungschancen und ihre Persistenz im Zuge der Bildungsexpansion Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 6: Arbeitsmarkt, Beschäftigung und die Entstehung der Versorgungsklassen 6.1Die Theorie des Übergangs zur postindustriellen Gesellschaft bzw. Informationsgesellschaft 6.2Eine soziologisch-klassentheoretische Perspektive zur Transformation von Arbeitsmärkten und Beschäftigung im technologisch-industriellen Strukturwandel 6.3Die Entstehung der Versorgungsklassen als Prozess sozialer Ausschließung a)Die Versorgungsklassen und ihre interne Differenzierung b)Formen von Diskriminierung bzw. Ausschließung im Zusammenhang mit den Versorgungsklassen c)Gesellschaftliche Interessen und Kräfte in der Herausbildung und Bestimmung der sozialen Lage der Versorgungsklassen 6.4Die Entwicklung von Beschäftigung und Arbeitslosigkeit in Österreich (1950-2005) Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 7: Die Transformation der Beschäftigungs- und Berufsstruktur 7.1Die Umschichtung der Beschäftigungsstruktur 1950-2000 7.2Die Auswirkungen der veränderten Beschäftigungsstruktur auf die Klasse der Selbständigen 7.3Die abhängig Beschäftigten in der Klassenstruktur der Dienstleistungsgesellschaft Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 8: Die Auswirkungen der beruflichen Mobilität auf die Sozialstruktur 8.1Muster der beruflichen Karrieremobilität 8.2Die strukturkonservierende Rolle der Familie 8.3Muster der intergenerationalen beruflich-sozialen Mobilität Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 9: Die ökonomische Ungleichheit 9.1Ökonomische Ungleichheit als zentraler Aspekt sozialer Ungleichheit 9.2Die Ungleichheit des Einkommens: Ausmaß, Entwicklung und soziale Determinanten 9.3Armut im Wohlfahrtsstaat als ökonomisches, soziales und kulturelles Problem Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Kapitel 10: Soziale Ungleichheit im gesellschaftlichen Bewusstsein und im politischen Prozess 10.1Die Sozialpartnerschaft als Rahmenbedingung für die Thematisierung von Ungleichheit 10.2Die Parteien und ihre Beziehung zu sozialen Klassen und Ständen 10.3Die Sozialstruktur im gesellschaftlichen Bewusstsein Resümee Vertiefende Fragen Weiterführende Literatur Literatur Verzeichnis der Tabellen Verzeichnis der Abbildungen Verzeichnis der Übersichten Sachregister Personenregister
Max Haller ist einer der renommiertesten Soziologen Österreichs. Er habilitierte sich an der Universität Mannheim und ist seit 1985 Professor am Institut für Soziologie der Universität Graz.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche