Der bürgerliche Materialismus und seine Gegenspieler

Interessenpolitik, Autonomie und linke Denkfallen
20,40 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: VSA
  • 06.07.2015
  • Buch
  • 248 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-89965-654-1
Bürgerliche Materialisten beziehen sich auf »ihren« Arbeitsplatz, »ihren« Betrieb sowie auf das Florieren »unserer« Wirtschaft als Bedingung dafür, ihre Interessen zu realisieren.

Meinhard Creydt analysiert die Folgezwänge, indirekten Effekte und Grenzen dieser »Nützlichkeits«orientierung. Sie stellt ein zentrales Element des Selbst- und Weltverständnisses von Mitgliedern moderner kapitalistischer Gesellschaften dar.

Im zweiten Schwerpunkt des Bandes wird das Zusammenspiel dieses bürgerlichen Materialismus mit komplementären Positionen thematisiert: dem Politisieren, dem Rationalismus und dem expressiven Handeln. Um das Verständnis der spannungsreichen Einheit beider Seiten zu vertiefen, vergegenwärtigt der Autor, welch zentrale Rolle sie in linken Diskursen spielt. Der Band verdeutlicht dies zusätzlich am Beispiel der »Marxistischen Gruppen« bzw. des »Gegenstandpunkt«-Netzwerks.
Meinhard Creydt, geb. 1957, Soziologe, Psychologe, veröffentlichte u.a.: »Wie der Kapitalismus unnötig werden kann« (Münster 2014).
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche