Postkoloniale Theorie

Eine kritische Einführung
25,70 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: UTB|transcript
  • 17.02.2020
  • Buch
  • 380 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-8252-5362-2
  • AutorInnen: Maria do Mar Castro Varela|Nikita Dhawan
  • Buchtitel: Postkoloniale Theorie
  • Untertitel: Eine kritische Einführung
  • ISBN: 978-3-8252-5362-2
  • Verlag: UTB|transcript
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 380
  • Erscheinung: 17.02.2020
  • Einband: Paperback
  • Auflage: aktual. Aufl.
  • Format: 150 x 215 mm

Postkoloniale Studien zählen aktuell zu den einflussreichsten kritischen Interventionen, was angesichts der massiven Effekte des Kolonialismus nicht verwundern kann. Postkoloniale Theorie zielt darauf ab, die verschiedenen Ebenen kolonialer Begegnungen zu analysieren und dabei die sozio-historischen Interdependenzen und Verflechtungen zwischen den Ländern des »Südens« und des »Nordens« herauszuarbeiten. Diese Einführung erschließt das weite Feld postkolonialer Theoriebildung über eine kritische Debatte der Schriften der drei prominentesten postkolonialen Stimmen – Edward Said, Gayatri Spivak und Homi Bhabha. Die aktualisierte dritte Auflage unterzieht insbesondere die neuen Schriften Spivaks und Bhabhas einer kritischen Würdigung, setzt sich aber auch mit den gegenwärtigen Diskussionen um Globalisierung, Religion, Menschenrechte und Dekolonisierung auseinander.

Inhalt

Vorwort zur 3. Auflage 7
Vorwort zur 2. Auflage 15
Vorwort zur 1. Auflage 19
Danksagung 22
I. Kolonialismus, Antikolonialismus und postkoloniale Studien 23
Kolonialismus und Imperialismus 28
Postkolonialismus avant la lettre 48
Antikolonialer Widerstand und die Frage des Nationalismus 50
Religion, Säkularismus und Empire 62
Verwobene Vermächtnisse: Kolonialismus und der Holocaust 82
Das Globale und das Postkoloniale 86
II. Edward W. Said – Der orientalisierte Orient 99
Das Gründungsdokument postkolonialer Theorie: Orientalism 104
Die Orientalismus-Kontroverse 112
Nach Orientalism: Kultur und Imperialismus 127
»Travelling Theories« – Wenn Theorien reisen 138
»Weltlichkeit« und »säkulare Kritik« 143
Intellektueller Aktivist: Palästina und Exil 149
III. Gayatri Chakravorty Spivak – Marxistisch-feministische Dekonstruktion 161
(Post-)Kolonialismus und der literarische Text 166
Privilegien verlernen: Imperialistischer Feminismus und die ›Dritte-Welt-Frau‹ 173
Marxismus überdacht 177
Dekonstruktive Strategien 188
Masterwords – oder über die Macht, zu bezeichnen 193
Kann die Subalterne sprechen? 196
Subalterne und Intellektuelle 210
Europäische Aufklärung und affirmative Sabotage 212
Unrecht richten: Alterglobalisierung und epistemischer Wandel 214
Widersprüche und Selbstkritik 224
Arbeiten ohne Garantien 227
IV. Homi K. Bhabha – Mimikry, Hybridität und Dritte Räume 229
Ängstlichkeit, Macht und Stereotyp 232
Die Macht der Machtlosen? – Hybridität und Mimikry 239

María do Mar Castro Varela studierte Pädagogik und Psychologie an der Universität zu Köln und promovierte 2005 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Seit dem Wintersemester 2007/2008 ist sie Professorin an der Alice-Salomon-Hochschule.

Frau Prof. Dr. Nikita Dhawan ist an der Justus-Liebig-Universität Gießen Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Gender Studies.

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche