Psychoanalyse

Geschichte, Theorien, Anwendungen
25,70 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: UTB
  • 22.10.2014
  • Buch
  • 328 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-8252-4245-9
  • AutorInnen: List Eveline
  • Buchtitel: Psychoanalyse
  • Untertitel: Geschichte, Theorien, Anwendungen
  • ISBN: 978-3-8252-4245-9
  • Verlag: UTB
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 328
  • Erscheinung: 22.10.2014
  • Einband: kartoniert
  • Reihe (Titel): Uni-Taschenbücher
  • Bandnummer: 3185
  • Auflage: 2., verbesserte Auflage
Hervorragend gegliedert, anspruchsvoll und doch gut verständlich führt dieses Buch in Geschichte, Theorien und Methoden der Psychoanalyse ein. Dabei wird ebenso ausführlich auf kulturelle Aspekte wie auch auf soziale und gesellschaftspolitische Anwendungsgebiete der Psychoanalyse eingegangen.

Lesefreundlich mit vielen Erklärungen, Grafiken und Querverweisen aufbereitet, gibt dieser Band einen umfassenden Überblick. Zahlreiche Kurzbiografien berühmter Analytiker runden die Darstellung ab.

Inhalt
Einleitung 13

Was kann dieses Buch vermitteln?13

Was ist Psychoanalyse? 14

Die elementare psychoanalytische Einstellung 16

I Geschichte der Psychoanalyse25

1 Das Unbewusste vor Freud25

2 Sigmund Freud und die Entstehung der Psychoanalyse26

3 Institutionalisierung der Psychoanalyse (1902/08–1918) 32

4 Differenzierung der Psychoanalyse36

5 Internationalisierung der Psychoanalyse39

Deutschsprachige Länder39

Die Internationale Psychoanalytische Vereinigung40

Der englischsprachige Raum 43

Osteuropa47

Skandinavien 48

Israel49

Spanisch- und portugiesischsprachige Länder49

Asien50

Afrika 52

6 Psychoanalyse und Alltagskultur53

II Überlegungen zur Wissenschaftstheorie der Psychoanalyse 57

III Theorien der Psychoanalyse65

1 Grundelemente 65

Das Lust-Unlust-Prinzip und das Realitätsprinzip 66

Das Affekt-Trauma-Modell 67

Traum, Traumarbeit und Traumdeutung68

Die Triebtheorie 70

Was ist ein Objekt? 73

Das topisch-dynamische Modell der Psyche 74

Psychische Energie und Besetzungsverhältnisse78

Was ist unbewusst?80

Das Vorbewusste 81

Die Verdrängung82

Sexualität84

Der Ödipuskomplex86

Angst 88

Regression 90

Abwehrmechanismen91

Das Instanzen- oder Strukturmodell (1923) 95

Identifizierung97

Symbolisierung100

Phantasien101

Sublimierung102

Übertragung 103

2 Konzepte 104

Die „ausreichend gute“ Mutter104

Narzissmus106

Triangulierung 107

Konflikt108

Ambivalenz 110

Urszene111

Trauma 112

Nachträglichkeit114

Der Fetisch114

Das Über-Ich116

3 Komplexe Zusammenhänge117

Gier – Neid – Scham – Schuld 117

Körper – Sinne – Geistigkeit121

Trieb – Symbol – Denken 123

Weiblichkeit – Männlichkeit126

Vatermord – symbolische Kastration – Gesetz 129

Antisemitismus132

IV Psychoanalytische Schulen137

1 Sigmund Freud und die „klassische“ Theorie 138

2 Anna Freud, Heinz Hartmann und die Ich-Psychologie 139

3 Melanie Klein und die „Kleinianer“ 143

4 Wilfred Bion und das Denken in Gruppen 148

5 Jacques Lacan und die strukturale Analyse 152

6 Heinz Kohut und die Selbstpsychologie158

V Psychoanalytische Entwicklungslehre 161

1 Das Prinzip „Entwicklung“ in der Psychoanalyse161

2 Entwicklungspsychologische Konzepte163

Psychosexuelle Phasenentwicklung 164

Primitive Ängste und Symbolisierung 168

Bindungstheorien171

Ich-Entwicklung und Abwehrmechanismen174

Objektbeziehungstheorien175

Containment und Denken178

Spiegelstadium und Ich-Bildung 179

Entwicklungskrisen und Übergangsphänomene 181

Familienroman und Adoleszenz 183

Psychoanalytisch beeinflusste Entwicklungspsychologen184

3 Charakterbildung 186

VI Psychoanalytische Kultur- und Sozialpsychologie 191

1 Sozialisation und Gesellschaft 192

2 Massenpsychologie 195

3 Psychoanalyse als Kulturtheorie 197

4 Psychoanalyse, kritische Gesellschaftstheorie und Politik199

VII Klinische Psychoanalyse203

1 Psychoanalytische Krankheitslehre 203

Trieb, Abwehr und Konflikt 204

Symptombildung 206

Trauer und Melancholie207

Neurosen 210

Perversionen217

Persönlichkeitsstörungen 220

Psychosen 223

2 Klinische Erkenntnisgewinnung 226

3 Psychoanalytische Diagnostik 228

4 Technik und Methodik 233

Ein „unmöglicher Beruf“ und sein Werkzeug 235

Diskretion und Abstinenz236

Vereinbarungen und Rahmen der Behandlung238

Grundregel und freies Assoziieren239

„Gleichschwebende Aufmerksamkeit“ 241

Übertragung und Gegenübertragung241

Die Denkfähigkeit des Analytikers247

Deutung249

Widerstand251

Der psychoanalytische Prozess: „Erinnern, Wiederholen und Durcharbeiten“ 254

Die Analytikerin bei der Arbeit – eine Falldarstellung 256

5 Organisationsformen psychoanalytischer Therapie 259

Klinische Anwendungsgebiete 259

„Klassische“ Psychoanalyse 260

Kinder- und Jugendlichenanalyse261

Psychoanalytische Psychotherapie264

Gruppenanalyse266

6 Psychoanalytische Therapie und Medikation 268

VIII Anwendungsgebiete 271

1 Die Psychoanalyse im sozialen Feld 271

Supervision 271

Psychoanalytische Organisationsanalyse 273

Psychoanalytische Sozialarbeit 274

2 Die Psychoanalyse und andere Wissensgebiete276

Medizin276

Mythen, Literatur und Kunst 277

Geschichte282

Religion283

Anthropologie 285

Recht287

Erziehung und Pädagogik288

Literatur 291

Namenregister304

Stichwortverzeichnis 307
Eveline List ist Psychoanalytikerin und Historikerin, forscht und lehrt an der Universität Wien und ist Lehranalytikerin der International Psychoanalytic Association.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche