Revolution oder Evolution

Das Ende des Kapitalismus?
16,40 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Hanser
  • 02.02.2015
  • Buch
  • 144 Seiten
  • festgebunden mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-446-44304-4
Soziale Ungerechtigkeit, Naturzerstörung sowie die Schulden- und Finanzkrise lassen zweifeln, ob die Marktwirtschaft die richtige Lösung für die Probleme unserer Zeit ist. Der Bestsellerautor Tomás Sedlácek ("Die Ökonomie von Gut und Böse") bricht dennoch eine Lanze für den Kapitalismus: Er ist das beste Wirtschaftssystem, das wir kennen. Aber er muss von Grund auf reformiert werden. David Graeber ("Schulden: Die ersten 5000 Jahre") hält dagegen: Der Kapitalismus ist nicht mehr reformierbar, er gehört abgeschafft. Unsere Wirtschaft braucht ein anderes, gerechteres System. Die Stars der Kapitalismuskritik treffen aufeinander - und beziehen pointiert Stellung.
Tomas Sedlacek, geboren 1977, lehrt an der Prager Karls-Universität, ist Chefökonom der größten tschechischen Bank und Mitglied des Nationalen Wirtschaftsrats in Prag. Für seinen internationalen Bestseller "Die Ökonomie von Gut und Böse" (Übersetzung in elf Sprachen) erhielt er den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2012.
www.tomassedlacek.cz

David Graeber ist ein US-amerikanischer Ethnologe und politischer Aktivist. Er lehrte bis 2007 als Professor in Yale, seitdem an der London School of Economics and Political Science. Graeber ist einer der Initiatoren der Occupy-Wall-Street-Bewegung. Sein Bestseller "Schulden: Die ersten 5000 Jahre" machte ihn einer breiten Leserschaft bekannt.
Bei Twitter: @davidgraeber
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche