Sackgassen der Bildungsreform

Ökonomisches Kalkül - Politische Zwecke - Pädagogischer Sinn
16,90 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: facultas.wuv
  • 01.01.2014
  • Buch
  • 144 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-7089-1106-9
  • Buchtitel: Sackgassen der Bildungsreform
  • Untertitel: Ökonomisches Kalkül - Politische Zwecke - Pädagogischer Sinn
  • ISBN: 978-3-7089-1106-9
  • Verlag: facultas.wuv
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 144
  • Erscheinung: 01.01.2014
  • Einband: Paperback
Der Band zu den aktuellen, hochbrisanten Debatten der Bildungsreform bietet allen bildungspolitisch Interessierten kritische Einblicke, Hintergrundinformationen, kontroversielle Positionen und die Möglichkeit, die maßgeblichen Argumente differenziert zu prüfen.
Mit Beiträgen von: Andreas Gruschka, Bernd Hackl, Hans Peter Klein, Andrea Liesner, Konrad Paul Liessmann, Georg Neuweg, Roland Reichenbach, Christoph Türcke und Anke Wegner.
Univ.-Prof. Dr. Andreas Gruschka (Frankfurt)
Geboren 1950, Professor für Erziehungswissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Schulpädagogik und der Allgemeinen Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt
Publikationen (Auswahl): An den Grenzen des Unterrichts (2010), Pädagogische Forschung als Erforschung des Pädagogischen (2011), Verstehen lehren (2011).

Univ.-Prof. Dr. Bernd Hackl (Graz)
Geboren 1953, Professor für Schulpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz, Leiter des Instituts für Schulpädagogik
Publikationen (Auswahl): Systemisch denken – pädagogisch Handeln? Reichweite, Paradoxien und Selbstmissverständnisse eines populären Idioms (2000), Bildungspolitische Aufklärung. Um- und Irrwege der österreichischen Schulreform (Hg. mit Pechar, H. 2007), Sinnliche Bildung? Pädagogische Prozesse zwischenvorprädikativer Situierung und reflexivem Anspruch (Hg. mit Egger, R. 2010).

Univ.-Prof. Dr. Hans Peter Klein (Frankfurt)
Geboren 1951, Lehrstuhl für Didaktik der Biowissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt, Präsident der Gesellschaft für Didaktik der Biowissenschaften, Mitbegründer und Geschäftsführer der Gesellschaft für Bildung und Wissen, Gastprofessur am College of New Jersey in den USA 2011/2012
Publikationen (Auswahl): Die neue Kompetenzorientierung: Exzellenz oder Nivellierung. Journal für Didaktik der Biowissenschaften, JfDB (2010), Die Folgen der Kompetenzorientierung im Fach Mathematik, JfDB (mit Jahnke, T.) (2012), Galapagos. Praxis der Naturwissenschaften – Biologie, 5/60 (mit Hartmann, A.) (2011), Human Evolution. Hominids for Schools, Learners’ Material (mit Schrenk,
F.) (2013), Human Evolution. Hominids for Schools, Teachers’ Handbook (mit Schrenk F.) (2013).

Mag. Katharina Lacina (Wien)
Geboren 1976, Assistentin am Institut für Philosophie der Universität Wien mit den Arbeitsschwerpunkten Angewandte Ethik und Didaktik der Philosophie und Ethik
Publikationen (Auswahl): Vom Denken. Einführung in die Philosophie (mit Liessmann, K. P. 2007), Tod (2009), Intellektuelle Interventionen: Gesellschaft, Bildung, Kitsch (Hg. mit Gaitsch, P. 2013), Reflexionen. Das Philosophiebuch (im Erscheinen).

Univ.-Prof. Dr. Andrea Liesner (Hamburg)
Geboren 1967, Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Arbeitsschwerpunkt Bildungsprozesse im Kontext ökonomischer Transformationen an der Universität Hamburg
Publikationen (Auswahl): Zwischen Weltflucht und Herstellungswahn. Bildungstheoretische Studien zur Ambivalenz des Sicherheitsdenkens von der Antike bis zur Gegenwart (2002), Bachelorbolognese. Erfahrungen mit der neuen Studienstruktur (Hg. 2009), Gesellschaftliche Bedingungen von Bildung und Erziehung. Eine Einführung (Hg. 2010).

Univ.-Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann (Wien)
Geboren 1953, Professur für Methoden der Vermittlung von Philosophie und Ethik an der Universität Wien
Publikationen (Auswahl): Philosophie des verbotenen Wissens (2000), Theorie der Unbildung (2006), Das Universum der Dinge (2010), Bildung ist ein Lebensprojekt (2011), Lob der Grenze (2012), Philosophie der modernen Kunst (2013).

ao. Univ.-Prof. Dr. Georg Hans Neuweg (Linz)
Geboren 1965, außerordentlicher Universitätsprofessor für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Johannes Kepler Universität Linz
Publikationen (Auswahl): Können und Wissen. Eine alltagssprachphilosophische Verhältnisbestimmung (2000), Wissensexplikation in Organisationen: Grenzen – Probleme – Nebenwirkungen – Forschungsdesiderata (2007), Distanz und Einlassung. Skeptische Anmerkungen zum Ideal einer „Theorie-Praxis-Integration“ in der LehrerInnenbildung (2011).

Univ.-Prof. Dr. Roland Reichenbach (Zürich)
Geboren 1962, Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Publikationen (Auswahl): Philosophie der Bildung und Erziehung – Eine Einführung (2007), Neueuropäischer Bildungsschwulst – Metaphorische Mutmaßungen. In: Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst (2008), Pädagogische Autorität. Macht und Vertrauen in der Erziehung (2011).

Prof. Dr. Christoph Türcke (Leipzig)
Geboren 1948, Professur für Philosophie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
Publikationen (Auswahl): Philosophie des Traums (2008), Jesu Traum. Psychoanalyse des Neuen Testaments (2009), Hyperaktiv! Kritik der Aufmerksamkeitsdefizitkultur (2012).

Univ.-Prof. Dr. Anke Wegner (Wien)
Geboren 1966, Professur für LehrerInnenbildung/Professionalisierungsforschung an der Universität Wien
Publikationen (Auswahl): 100 Jahre Deutsch als Fremdsprache in Frankreich und England – eine vergleichende Studie von Methoden, Inhalten und Zielen (1999), Fremdsprachendidaktik im 20. Jahrhundert. Zur Konstituierung einer wissenschaftlichen Disziplin im Spannungsfeld von Theorie und Praxis (Hg. 2006), Weltgesellschaft und Subjekt. Bilingualer Sachfachunterricht an Real- und Gesamtschulen: Praxis und Perspektiven (2011).
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche