Die Gemeindebauten am Wiener Alsergrund

19,90 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Promedia
  • 06.10.2014
  • Buch
  • 192 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-85371-380-8
  • AutorInnen: Barbara Czwik| Maria Czwik| Barbara Sauer| Florian Schwetz
  • Buchtitel: Die Gemeindebauten am Wiener Alsergrund
  • Untertitel: Eine Bezirksbesichtigung
  • ISBN: 978-3-85371-380-8
  • Verlag: Promedia
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 192
  • Erscheinung: 06.10.2014
  • Einband: Paperback

Im Fokus dieses Buches steht der kommunale Wohnbau des 9. Wiener Bezirks. Chronologisch gegliedert, werden sämtliche Gemeindebauten am Alsergrund, sowohl jene aus der Zeit des „Roten Wien“, als auch die nach 1945 in mehreren Etappen errichteten Wohnbauten, erfasst und beschrieben. Das Buch kann als Nachschlagewerk und Wegweiser für Erkundungen genutzt werden. Ein Register und ein Bezirksplan mit den Standorten der Bauten im Anhang runden den Gesamtüberblick ab, Fotografien und Pläne machen den Band lebendig.

Seit der Gründung der Ersten Republik stellte die Errichtung von Gemeindewohnungen ein grundlegendes sozialpolitisches Instrument der Kommunalpolitik dar, um dem wachsenden Bedarf nach leistbarem Wohnen zu entsprechen. Ab 1923 wurden auch am Alsergrund kommunale Wohnbauten errichtet. Nach 1945 folgte die zweite, intensive Phase der Wohnbautätigkeit. Der Ressourcenmangel zwang zu Pragmatismus, der auch architektonischen Ausdruck fand. Die Wohnbauten der 1950er Jahre zeigen ein zunehmend vereinheitlichtes Erscheinungsbild. Mit ihren spärlichen formalen Variablen leiten sie über zur Architektur der 1960er Jahre, die sich mit ihren rationalisierten Baukörpern dem industriellen Fertigbau annäherte. Die letzte Generation der Gemeindebauten griff ab Mitte der 1970er Jahre internationale Architekturtrends auf. 

Das Buch behandelt auch mit der Architektur eng liierte soziale Aspekte des Wohnbaus. So konnten in den Wohnhausanlagen der Zwischenkriegszeit dringend erforderliche höhere Wohnstandards verwirklicht und zahlreiche Gemeinschaftseinrichtungen geschaffen werden, die den Gemeindebau als ein Merkmal sozialer Identität prägen. Von Waschanlagen bis Kinos sind deren architektonische Spuren auch heute noch zu besichtigen. 

Das Buch „Die Gemeindebauten am Wiener Alsergrund“ beschreibt 100 Jahre Geschichte des kommunalen Wohnbaus in einem innerstädtischen Bezirk. Darüber hinaus bietet es sozial- und kulturpolitische Einblicke in eine Epoche, die wesentlich von den Gemeindebauten geprägt war.

 
Barbara Czwik, geboren 1972, Studium der Kunstgeschichte.

Maria Czwik, geboren 1981, Studium der Geschichte.

Barbara Sauer, geboren 1974, Forschungen zu Museums- und Sammlungsgeschichte, Architektur und Wohnbaupolitik in Wien.

Florian Schwetz, geboren 1969, Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und Publizistik in Berlin und Wien.

Alex Kubik, geboren 1961, steuerte die Fotos bei.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche