Diginomics verstehen

Ökonomie im Licht der Digitalisierung
25,60 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: UTB|UVK / Lucius
  • 30.03.2020
  • Buch
  • 275 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-8252-5339-4

Computer und Roboter sind auch aus der Ökonomie nicht mehr wegzudenken. Und: Ihre Bedeutung wächst durch künstliche Intelligenz und Big Data rasant. Das wirkt sich auch auf unsere ökonomische Denkweise aus, etwa auf die Preisbildung und die Produktivität. Monopolisierungstendenzen sind ebenso zu erwarten wie Arbeitsmarkt- und Verteilungseffekte. Darüber hinaus beeinflusst die Digitalisierung auch die Entwicklung der Wirtschaft, die Inflation und ganz allgemein, die Finanzlage des Staats. Auch die internationale Arbeitsteilung wird durch die Digitalisierung vorangetrieben. Der Autor geht auf die mikro- und makroökonomischen Effekte ein und erläutert diese mit Hilfe ökonomischer Begrifflichkeiten auf verständliche Art und Weise. Auch auf Chancen und Risiken, sowie die Auswirkungen auf die Industriepolitik wird in diesem Kontext eingegangen.

Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser! 5 Inhalt 9 1 Begriffliche Klärungen 13 2 Treiber der Digitalisierung 23 2.1 Gewinnmaximierung und Zwang zur Kostenminimierung 23 2.2 Globalisierungsbedingter Wettbewerbsdruck 25 2.3 Staatliche Rahmensetzung 28 Gewonnene Erkenntnisse 31 3 Digitalisierung und Preisbildung 33 3.1 Nachfragekurve bei Netzwerkgütern 33 3.2 Abbau von Informationsasymmetrien 38 3.3 Manipulationsgefahren auf Bewertungsportalen 42 3.4 Aufbau neuer Informationsasymmetrien 46 3.5 Angebotskurve bei Null-Grenzkosten 50 3.6 Kundenbindung durch Umstellungs- und Wechselkosten 52 3.7 Preisdifferenzierung 56 3.8 Abbau von Marktmacht 63 3.9 Sind Daten und Kryptowährungen das neue Geld? 64 Gewonnene Erkenntnisse 67 4 Digitalisierung und das Produktivitätsparadoxon 69 4.1 Generelle Kostensenkung durch Digitalisierung 69 4.2 Das Produktivitätsparadoxon 72 Gewonnene Erkenntnisse 76 5 Auswirkungen von Big Data und KI für Verbraucher 77 5.1 Optimierung von Geschäftsprozessen 77 5.2 Reduzierung der Transaktionskosten bestehender Produkte 79 5.3 Optimierung bestehender Produkte 81 5.4 Entwicklung neuer Produkte 83 Gewonnene Erkenntnisse 92 6 Monopolisierungstendenzen der Digitalisierung 95 6.1 Ursachen der digitalisierungsbedingten Monopolbildung 95 6.2 Nachteile digitaler Monopole 98 6.3 Wettbewerbspolitische Herausforderungen 102 6.4 Kartellbildung durch algorithmische Preisbildung 104 Gewonnene Erkenntnisse 106 7 Arbeitsmarkteffekte der Digitalisierung 109 7.1 Freisetzungseffekte der Digitalisierung 109 7.2 Kompensationseffekte der Digitalisierung 111 7.3 Freisetzung und Kompensation in der Theorie 112 7.4 Freisetzung oder Kompensation: Was sagt die Empirie? 116 7.5 Freisetzung oder Kompensation: Was prognostizieren Simulationsrechnungen? 119 7.6 Qualitative Beschäftigungseffekte der Digitalisierung 126 Gewonnene Erkenntnisse 130 8 Verteilungseffekte der Digitalisierung 133 8.1 Strukturwandel und Einkommensverteilung 136 8.2 Digitaler technologischer Fortschritt und Einkommensverteilung 138 8.3 Monopolbildung und Einkommensverteilung 146 Gewonnene Erkenntnisse 147 9 Digitalisierung und Wirtschaftswachstum 149 9.1 Investitionsbedarf, technologischer Fortschritt und Wachstum 150 9.2 Entwicklung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit 154 9.3 Sharing Economy und Wachstum 157 9.4 Prosumtion und Wachstum 160 9.5 Wert der Daten 163 9.6 Zeitwohlstand und Wachstum 165 Gewonnene Erkenntnisse 167 10 Digitalisierung und Staatsfinanzen 169 10.1 Digitalisierung und Staatsausgaben 169 10.2 Digitalisierung und Staatseinnahmen 172 10.3 Digitalisierung und Staatsverschuldung 175 10.4 Digitalisierung und Steuerverlagerung 176 Gewonnene Erkenntnisse 182 11 Digitalisierung und Inflation 185 11.1 Inflationsdämpfende Effekte 185 11.2 Inflationserhöhende Effekte 190 Gewonnene Erkenntnisse 191 12 Digitalisierung und internationale Arbeitsteilung 193 12.1 Bisherige Auswirkungen auf die internationale Arbeitsteilung 193 12.2 Handelsinduzierter technologischer Fortschritt 198 12.3 Zukünftige Auswirkungen auf die internationale Arbeitsteilung 199 12.4 Wettbewerbsfähigkeit und internationale Arbeitsteilung 208 12.5 Digitalisierung und Wechselkurs 210 12.6 Digitalisierung, Globalisierung und Strukturwandel 214 12.7 Die Rolle der 3D-Druck-Technologie 217 12.8 Neuverteilung des globalen Wohlstands durch Digitalisierung 222 Gewonnene Erkenntnisse 225 13 Digitalisierung und Industriepolitik 227 13.1 Ordnungspolitik versus Prozesspolitik 227 13.2 Digitale Industriepolitik der USA und in China 229 13.3 Marktversagen als Begründung für staatliche Industriepolitik 233 13.4 Der Unternehmerstaat 237 13.5 Wie viel Open Data ist ökonomisch sinnvoll? 239 Gewonnene Erkenntnisse 244 14 Fazit und Ausblick 245 Literatur 251 Index 269

Dr. Thieß Petersen lehrt an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche