Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung

Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts
32,90 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Campus
  • 14.04.2009
  • Buch
  • 424 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-593-38732-1

Die soziale Frage ist in die politische Öffentlichkeit zurückgekehrt. Begriffe wie Prekarität, Ausgrenzung und Exklusion sind in aller Munde. Was aber wird genau mit diesen Begriffen bezeichnet? Lassen sich die sozialen Spaltungen, die meist von der Arbeitswelt ausgehen, damit angemessen analysieren? International bekannte Autoren wie unter anderen Robert Castel, Serge Paugam und Loïc Wacquant betrachten mit den »Aussteigern«, »Prekariern« und »Ausgegrenzten« unterschiedliche Gruppen und deren soziale Lage. Der Band stellt Anschlüsse an die internationale Debatte um die neue soziale Frage her und verdeutlicht, dass Prekarisierung in den einzelnen europäischen Ländern höchst Unterschiedliches bedeuten kann.

Inhalt

Vorwort Robert Castel/Klaus Dörre 9 Einleitung Robert Castel/Klaus Dörre 11 Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts - Theoriefolien, Begriffe, Zeitdiagnosen Die Wiederkehr der sozialen Unsicherheit Robert Castel 21 Prekarität im Finanzmarkt-Kapitalismus Klaus Dörre 35 Die soziale Frage neu gestellt - Gesellschaftsanalysen der Prekarisierungs- und Geschlechterforschung Brigitte Aulenbacher 65 Die "Überzähligen" - Ausschluss aus dem Erwerbssystem, räumliche und soziale Ausgrenzung Zur Einführung Peter Bescherer 81 Die Wiederkehr des Verdrängten - Unruhen, "Rasse" und soziale Spaltung in drei fortgeschrittenen Gesellschaften Loïc Wacquant 85 Räumliche Segregation und innerstädtisches Getto Hartmut Häussermann/Martin Kronauer 113 Warum Erwerbsausschluss kein Zustand ist Peter Bartelheimer 131 Eigensinnige "Kunden" - Wie Hartz IV wirkt … und wie nicht Peter Bescherer/Silke Röbenack/Karen Schierhorn 145 Die Überzähligen - Teil der Arbeitsgesellschaft Ariadne Sondermann/Wolfgang Ludwig-Mayerhofer/Olaf Behrend 157 Die "Prekarier" - Verstetigung unsicherer Beschäftigungs- und Lebensformen Zur Einführung Michael Behr 171 Die Herausforderung der organischen Solidarität durch die Prekarisierung von Arbeit und Beschäftigung Serge Paugam 175 Das Prekariat - eine neue soziale Lage? Berthold Vogel 197 Die "Prekarier" - eine soziologische Kategorie? Anmerkungen aus einer geschlechtersoziologischen Perspektive Hildegard Maria Nickel 209 Entsicherte Verhältnisse - veränderte Dynamiken sozialer Ein- und Entbindung Susanne Völker 219 Verstetigung prekärer Lebensformen - ein Fall aus der Kinder- und Jugendhilfe Karl Friedrich Bohler 229 Prekarisierung - jenseits von Stand und Klasse? Klaus Kraemer 241 Die "Absteiger" - Verunsicherung im Zentrum der Gesellschaft Zur Einführung Ingo Singe 255 "Neue Mitte": Das Ende der Planwirtschaft Stephan Lessenich 259 "Abstiegssorgen der Mitte" - Flexibilität benötigt Sicherheiten Olaf Struck 269 Unsicherheit und kreative Arbeit - Stellungskämpfe von Soloselbständigen in der Kulturwirtschaft Alexandra Manske 283 Prekarisierung von Lernverhältnissen Ines Langemeyer 297 Prekarität und verunsicherte Gesellschaftsmitte - Konsequenzen für die Ungleichheitstheorie Nicole Burzan 307 Die (Un-)Solidarischen - Partizipation und Selbstorganisation der Unorganisierbaren Zur Einführung Michael Hofmann 319 Politische Verarbeitungsformen gefühlter sozialer Unsicherheit: "Attraktion Rechtspopulismus" Jörg Flecker/Manfred Krenn 323 Solidarisierung im Feld der Kulturberufe? Christiane Schnell 333 Gewinne der Selbstorganisierung? Das Beispiel Frauenbewegung Iris Nowak 345 Gewerkschaften und Prekarität - neue Wege des Organizing Catharina Schmalstieg/Hae-Lin Choi 357 Von der Anomie zur Organisierung: Die Pariser Banlieue Mario Candeias 369 Schlussbemerkung Robert Castel/Klaus Dörre 381 Literatur 387 Autorinnen und Autoren 421

Robert Castel ist Forschungsdirektor an der Pariser École des Hautes Études en Sciences Sociales.

Klaus Dörre ist Professor für Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie an der Friedrich Schiller-Universität Jena.

Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche