Karl Marx in Wien (1978)

Die Arbeiterbewegung zwischen Revolution und Restauration 1848
15,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Europaverlag, Wien
  • 01.01.1978
  • Antiquarisches Buch
  • 223 Seiten
  • Klappenbroschur
  • ISBN: AR
guter Zustand

ISBN 3-203-50665-3

1848 fand die denkwürdige Erhebung gegen den Metternichschen Absolutismus in Wien statt. Es war die einzige Revolution, die es in der Geschichte Österreichs gab. Als untrennbarer Bestandteil der europäischen revolutionären Entwicklung des Jahres 1848 (in England, Deutschland, Ungarn, Frankreich und in anderen Ländern) war sie das entscheidenste gesellschaftspolitische Ereignis der ersten Hälfte des 19. Jh. Ihre Bedeutung liegt vor allem in den sich entwickelnden neuen demokratischen Formen, wie Sicherheitsausschuss, allgemeinen Wahlen, Volksbewaffnung usw.

Der Autor weist nach umfassenden Quellenstudien auf viele bisher unbekannte Fakten hin und versucht, die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenhänge aufzuzeigen. Das Buch soll durch eine populäre Darstellung einer kurzen, aber entscheidenden Periode der Revolution 1848 einen neuen Beitrag zum Verständnis der frühen Arbeiterbewegung und der Rolle von Karl Marx geben.
Herbert Steiner (1923-2001) war ein österreichischer Historiker. Er war Mitgründer und langjähriger wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW). Außerdem war er an der Gründung der Internationalen Tagung der Historiker der Arbeiterbewegung (ITH) beteiligt.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche