Ungarn in der Nußschale

Ein Jahrtausend und dreißig Jahre
13,40 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: C.H.Beck
  • 17.09.2020
  • Buch
  • 240 Seiten
  • broschiert
  • ISBN: 978-3-406-75802-7
  • AutorInnen: György Dalos
  • Buchtitel: Ungarn in der Nußschale
  • Untertitel: Ein Jahrtausend und dreißig Jahre
  • ISBN: 978-3-406-75802-7
  • Verlag: C.H.Beck
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 240
  • Erscheinung: 17.09.2020
  • Einband: broschiert
  • Auflage: 3., aktualisierte Auflage
  • Format: 124 x 194 mm

Seit April 2010 regiert in Ungarn die national-konservative Partei Fidesz unter Ministerpräsident Viktor Orbán mit einer Zweidrittelmehrheit. Eine extreme Verfassungsänderung und ein kontroverses Mediengesetz irritierten über Ungarn hinaus die europäischen Beobachter. Viele fragen besorgt: Schafft hier ein Land mitten in Europa den Rechtsstaat ab? György Dalos hat für die Neuauflage seine Geschichte Ungarns auf den neuesten Stand gebracht. Sein breit rezipiertes und viel gelobtes Werk führt somit bis in die Gegenwart.

Einleitung

I. Blutige Anfänge
Phantombilder und Eigenbild. Die Landnahme
Die Streifzüge
Die «Trauerungarn» – eine rechtzeitige Lehre
Europa als Herausforderung
Der Traum des Papstes. Der heilige König
Die Ausländer
Risikofaktoren
Der Sinn des ungarischen Urchaos
Der Heilige und der Bücherfreund
Ismaeliten und Israeliten
Ungarn als Reiseziel im Mittelalter
Heidnisch und Lateinisch
Höfisches Trauerspiel
Mongolen in Ungarn
Das Ende des Hauses Árpád
Zwischen Buda und Neapel: Das Haus Anjou
János Hunyadi
Matthias oder die verkleidete Gerechtigkeit
Die Einsamkeit des Humanisten
Die Einsamkeit des Machthabers
Der brennende Thron
Mohács als Metapher für den nationalen Tod
Was geschah wirklich?
Der Tag

II. Fremdherrschaften
Das gespaltene Land
Die Randburgen als Hoffnungsschimmer
Der europäische Kontext I
Das Jahrhundert Siebenbürgens
Helden und Opfer
Das letzte Aufgebot: Das Fußvolk des Fürsten
Das Jahrhundert der Habsburger
Die mütterliche Königin
«Der wohlwollende Despot»
Herders Prophezeiung
Verschwörer
Ein Nebenschlachtfeld: Literatur und Sprache
Der europäische Kontext II
Die Reformlandtage
Der ungarische Vormärz
Die Märzrevolution
Der Revolutionsführer
Der europäische Kontext III (Wie Kossuth es sah)

III. Zwischen Frieden und Kriegen
Die heile Welt des Dualismus
Der europäische Kontext IV
Rausch und Katzenjammer
Die bürgerliche Revolution
Die Räterepublik als Verzweiflungsakt
Die Gegenrevolution und der Frieden von Trianon
Der europäische Kontext V (Die Revisionsfalle)
Der Weg in den Abgrund
Die beiden Katastrophen: Krieg und Holocaust
Zwei Gestalten

IV. Ungarn in der Nachkriegszeit
Von der Republik zur Volksrepublik
Der klassische Terror in Ungarn
Die Kulturrevolution
Die Stunden der Wahrheit
Der Volksaufstand
Der europäische Kontext VI
Die Ära Kádár: Peitsche und Zuckerbrot
Die sechziger Jahre
Der «neue Wirtschaftsmechanismus»
Die Krise
Dissidenten und Reformer
Die Agonie
Der Systemwechsel
Der verlorene Konsens
Ungarn im Umbruch

V. Demokratie in der Probezeit (2006–2012)
Die Ausgangslage
Die «Lügenrede» des Ferenc Gyurcsány
Ein böses Omen
Die Spätfolgen der Gyurcsány-Rede
Der Sturm des Fernsehgebäudes
Die Taktik des Fidesz
Tag des Zorns
Ungarische Roma und ihre Gegner
Virtueller und realer Faschismus
Der Spießrutenlauf der linken Koalition
Das letzte Gefecht
«Die Revolution der Wahlkabinen»
Die ersten Konflikte
Der europäische Kontext

VI. Die Ära Orbán (seit 2012)
Die Ausgangslage
Die Wende in der Wende – das Jahr 2015
Die Suche nach dem Feind
Die parlamentarische Opposition
Krieg gegen die NGOs
Die Kampagne gegen den «Soros Plan»
Ungarn als Migräne Europas
Die Ära Orbán
Der europäische Kontext

Literatur (Auswahl)

György Dalos ist freier Autor und Historiker. 1995 wurde er mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. 2010 erhielt er den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche