Kants Ästhetik

Eine Einführung
17,50 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: UTB|Böhlau Köln
  • 08.06.2020
  • Buch
  • 197 Seiten
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-8252-5214-4
  • AutorInnen: Georg Römpp
  • Buchtitel: Kants Ästhetik
  • Untertitel: Eine Einführung
  • ISBN: 978-3-8252-5214-4
  • Verlag: UTB|Böhlau Köln
  • Produktart: Buch
  • Seiten: 197
  • Erscheinung: 08.06.2020
  • Einband: Paperback
  • Auflage: Aufl.
  • Format: 120 x 185 mm

Das Studienbuch bietet eine fundierte Einführung in Kants »Kritik der Urteilskraft«. Der Fokus liegt dabei auf dessen Stellung in Kants Denken zur Fähigkeit des Menschen, die Welt begrifflich zu erkennen. Auf dieser Grundlage wird verdeutlicht, wie sich vor allem das Denken über die Kunst bis heute durch Anschluss oder Absetzung von Kants Ästhetik definiert.

Inhalt

1. Einleitung 7 2. Die kürzeste Einführung in Kants Philosophie 11 2.2 Urteile und Gegenstände 15 3. Kants Vorrede 21 3.1 Die Einheit der erkennbaren Natur 21 3.2 Urteilskraft und Ästhetik 26 4. Einleitung zur ‚Kritik‘ 31 4.1 Die Urteilskraft als Mittelglied der Erkenntnis 31 4.2 Urteilskraft und formale Zweckmäßigkeit 35 4.3 Urteilskraft und der Wille zur Naturerkenntnis 38 4.4 Erkenntnis, Schönheit und Geschmack 43 5. Analytik der ästhetischen Urteilskraft 49 5.1 Erstes Buch: Analytik des Schönen 49 5.1.1 Qualität 49 5.1.2 Quantität 52 5.1.3 Relation 59 5.1.4 Modalität 63 5.2 Zweites Buch: Analytik des Erhabenen 68 5.3 Deduktion der reinen ästhetischen Urteile 75 5.4 Einige weitere Erläuterungen 86 6. Die Kunst 95 6.1 Kunst und Natur 95 6.2 Die Kunst, die ‚als Natur aussieht‘ 99 6.3 Genie und Bildung 102 6.4 Geschmack und Genie 105 6.5 Die Kunst und die Künste 116 7. Abgrenzungen und Erweiterungen 125 7.1 Dialektik der ästhetischen Urteilskraft 125 7.2 Das Schöne und das Sittliche 133 7.3 Die teleologische Urteilskraft 139 8. Kants Ästhetik: Eine kritische Rekapitulation 147 8.1 Das systematische Anliegen der ‚Kritik der Urteilskraft‘ 147 8.2 Kantische Argumente für die Funktion der Ästhetik 150 8.3 Die Begründungsfunktion der Analytik des Schönen 155 8.4 Der subjektive Allgemeinheitsanspruch in der Ästhetik 159 8.5 Kants Phänomenologie des Schönen 164 9. Von Kant zu Schiller: Schönheit als Freiheit 169 9.1 Die ‚sinnliche Objektivität‘ des Schönen 169 9.2 Das Kunstwerk als ‚reine Selbstbestimmung‘ 174 9.3 Die Regel des schönen Dinges 183 10. Die Ankunft eines Themas in der Philosophie 187 Zitierweise und Abkürzungen 193 Literaturangaben 195 Weiterführende Literatur zu Kants Ästhetik 195 Weitere Literatur 196 Personenregister 197

Dr. Georg Römpp ist promovierter Philosoph und Studienbuchautor.
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind - egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi. Bestellungen innerhalb Österreichs liefern wir versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 30 EUR.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche