Individuum und Gewaltenteilung

Philosophische Studien
5,00 EUR
inkl. MwSt
Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Verlag: Reclam
  • 01.01.2004
  • Buch
  • 172 Seiten
  • kartoniert
  • ISBN: 978-3-15-018306-9
Die hier versammelten Texte entstanden in den Jahren 1984-2003 und dokumentieren wiederum Marquards "endlichkeitsphilosophische Skepsis". Aus dieser erwächst der Sinn für Gewaltenteilung, Vorbedingung für menschliche Freiheit und somit die Entwicklung des Individuums. Damit hängt eng zusammen eine Philosophie der Bürgerlichkeit (zu Joachim Ritters 100. Geburtstag), ein weiterer Schwerpunkt der glänzend formulierten Studien dieses Bandes.

Inhalt
Vorbemerkung - Kleine Anthropologie der Zeit - Skepsis als Philosophie der Endlichkeit - Verweigerung der Bürgerlichkeitsverweigerung 1945: Bemerkungen eines Philosophen - Das Über-Wir Bemerkungen zur Diskursethik - Sola divisione individuum Betrachtungen über Individuum und Gewaltenteilung - Mut zur Bürgerlichkeit Vernünftig ist, wer den Ausnahmezustand vermeidet - Drei Betrachtungen zum Thema "Philosophie und Weiheit" - Die Denkformen und die Gewaltenteilung Zur Aktualität der Philosophie von Hans Leisegang - Einheitswissenschaft oder Wissenschaftspluralismus? - Musik in der Philosophie - Theodizeemotive in Fichtes früher Wissenschaftslehre - Eine Philosophie der Bürgerlichkeit Joachim Ritters Hermeneutik der positivierten Entzweiung
 
Alle.
Bücher.
Bestellbar.

Bei uns können Sie alle Bücher bestellen, die im "Verzeichnis aller lieferbaren Bücher" (VLB) gelistet sind. Egal ob Ratgeber, Kochbuch oder Krimi - bestellen Sie diese bei uns versandkostenfrei in ganz Österreich.

Dazu suchen Sie einfach nach der ISBN des gewünschten Werkes und folgen den geschilderten Schritten.

Zur Suche